Sonne im Tank – Strom vom eigenen Dach für Haushalt und Auto

Wie Elektroautos mit Solarstrom vom Eigenheim geladen werden können, ist Thema eines Informationsabends am Montag, 23. April in Siegburg im Gemeindesaal der evangelischen Erlöserkirche, Jahnstraße 4, Siegburg.

Ab 19 Uhr erläutert der Siegburger Energieberater Thomas Zwingmann von der Verbraucherzentrale NRW wie die Sonne in den Tank kommt und was dabei zu beachten ist. Von Fragen nach der angemessenen Anlagengröße und der richtigen Ladeleistung bis zu Kosten und Fördermöglichkeiten kommen dabei viele wichtige Punkte zur Sprache.

Wer derzeit mit dem Gedanken spielt, auf ein Elektroauto umzusteigen, bekommt wertvolle Tipps für die eigene Ladestation zu Hause. Die Technik stellt die Weichen für die Einbindung einer Solaranlage. Das Wissen darum ist deshalb auch für diejenigen interessant, die noch keine Solaranlage planen, aber alle Möglichkeiten offen halten möchten. Umgekehrt richtet sich die Veranstaltung auch an Siegburgerinnen und Siegburger, die vor allem Solarstrom produzieren wollen. Denn beim Bau einer neuen Photovoltaikanlage sollten sie die Möglichkeit der späteren  Mitversorgung eines Elektro-Autos auf jeden Fall mitdenken.

Der Eintritt ist frei. Während der Veranstaltung besteht ausgiebig Gelegenheit für Fragen und Diskussionsbeiträge.

Der Informationsabend ist Teil der Aktion „Sonne im Tank“. Mehr Informationen dazu, einen Solarrechner und einen Veranstaltungskalender gibt es unter www.verbraucherzentrale.nrw/sonne-im-tank

Bild-Nr. 44662907, red/kom, E-Car mit Solartankstelle und Windkraft

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert